MEATLESS MONDAY

Der „Meatless Monday“ wurde 2003 von Sid Lerner und der „Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health“ in den USA eingeführt. Im Mai 2009 begann die Stadt Ghent (Belgien) ebenfalls den „Meatless Monday“ zu unterstützen und war somit die erste europäische Stadt, die dieser offiziell-veganen Kampagne folgte. Eines der wichtigsten Statements hinsichtlich des fleischfreien Tages kam aber aus Groß Britannien unter der Leitung des Sängers „Paul McCartney“, dies war ein wichtiger Durchbruch für die ErfinderInnen des „Meatless Mondays“.

Heute wird der „Meatless Monday“  in über 44 Ländern unterstützt und gewinnt zunehmend an Popularität. Viele verschiedene RepäsentantInnen versuchen über innovative Wege vegetarische und/ oder vegane Speisen in den Alltag eines jeden Menschen zu bringen und die fleischlose Kost zu einem kulturellen Gut verschiedener Gesellschaften zu machen.

„Skipping meat one day a week is good for you, great for your nation’s health, and better for the planet.“

Wieso soll ich auf Fleisch verzichten? Es gibt mehrere Gründe, warum man Fleisch aus seinem Ernährungsplan streichen sollte. Beim „Meatless Monday“ stehen allerdings die gesundheitlichen Aspekte im Vordergrund und jene sind es auch, die jedermann und jederfrau am leichtesten nachvollziehen kann. So ist man über wissenschaftlich-fundierte Studien zu folgenden Schlüssen gekommen:

„Many chronic health problems are associated with higher intake of animal products, particularly red meat and high-fat dairy, as well as lower consumption of vegetables and fruit.“

  1. Herzerkrankungen
  2. Adipositas
  3. Typ II Diabetes
  4. Krebserkrankungen aller Art
  5. Übertragung von antibiotikaresisenten Bakterien von Tieren aus schlechter Haltung auf den Menschen (!)

Nebenbei wird ebenso darauf hingewiesen, dass die vegetarische und/ oder vegane Ernährungsweise maßgeblich zur Schonung unserer Umwelt beiträgt und vielen klimaschädlichen Faktoren entgegenwirkt:

  1. Treibhausgaseffekt
  2. Zu hoher Verbrauch von fossilen Brennstoffen/ Ressourcen
  3. Zu hoher Wasserverbrauch
  4. Ausbeutung landwirtschaftlicher Ressourcen
  5. Klimawandel

Was ist das Ziel? Das Ziel der „Meatless Monday Campaign“ ist die Menschheit davon zu überzeugen einmal pro Woche auf Fleisch zu verzichten. Es geht darum Krankheiten vorzubeugen und exzessiven Fleischkonsum zu vermeiden. Im Wesentlichen liegen den Gründern des „Meatless Mondays“ die Menschen am Herzen und schlagen mit ihrer Idee drei Fliegen mit einer Klappe:

  1. Vorbeugung schwerer/ chronischer Erkrankungen
  2. Vorbeugung Ausbeutung natürlicher Ressourcen
  3. Vorbeugung Tierleid

Fazit: Ein tierproduktfreier Tag in der Woche hilft! Dir, dem Planeten und Tieren. Es ist nicht schwer einen Tag die Woche vom gewöhnlichen Speiseplan abzuweichen und sich vegan/ vegetarisch zu ernähren. Wenn es der Montag nicht sein kann, dann gilt auch jeder andere Tag der Woche. Es gibt inzwischen viele Alternativen zu tierischen Produkten und manches schmeckt sogar besser. Macht also mit beim „Meatless Monday“ und unterstützt diese Initiative. Es kostet kein Geld und kann mit wenig Aufwand unterstützt werden. Verwendet auf euren Social-Media-Kanälen den Hashtag #meatlessmonday und zeigt der Welt wie wichtig die Menschheit ist.

Mehr Infos unter: www.meatlessmonday.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.